Wie Missbrauchsfälle und Finanzkrise bei uns und in den USA aufgearbeitet werden

Rechtsstaat bei uns und in den USA
Wir haben hier schon geschrieben, dass in den USA 47 Banker im Zusammenhang mit der Finanzkrise verurteilt wurden, bei uns dagegen kein einziger.
Mit den Missbrauchsfällen in der Katholischen Kirche verhält es sich zwar etwas anders, aber es ist doch eine ähnliche Tendenz festzustellen. In den USA mussten die Bistümer einige Milliarden Euro für die Missbrauchsopfer bezahlen und viele wären pleite gegangen, wenn ihnen der Vatikan nicht unter die Arme gegriffen hätte. In Los Angeles hat man beispielsweise jedem Missbrauchsopfer 1,3 Millionen Dollar bezahlt, insgesamt rund 1 Milliarde. Und bei uns werden die Opfer mit 5000 Euro abgespeist. Das ist schäbig, denn die Bistümer schwimmen nur so im Geld. Schade, dass offenbar niemand den Herren Oberhirten mal so richtig eingeheizt hat mit einer Klage vor einem US-amerikanischen Gericht. Das geht nicht, meinen Sie? Man muss halt nur den Trick kennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.