Die manipulierte Justiz

Wir sind schon lange keine Demokratie mehr.
Dadurch ist es zu den Erfolgen der Piratenpartei gekommen.
Aber wir sind auch kein Rechtsstaat mehr. Das wurde einem wieder einmal deutlich vor Augen geführt, als das Fernsehmagazin „Frontal“ das Ergebnis seiner Recherchen über die Aufarbeitung der Bankenkrise zeigte: Während diese in den USA zügig vorangetrieben wurde, indem Experten eingesetzt wurden, ist unsere Justiz eine lahme Ente.
In den USA wurde schon 57 Banker verurteilt, bei uns dagegen ist es 4 Jahre nach der Finanzkrise noch kein einziger. Und warum ist das so? Es liegt am Personal: Zum einen hat man zu wenig und zum anderen zu schlechtes. Wo sind denn bei uns die Staatsanwälte, die sich im Bankenwesen wirklich auskennen? Ein Staatsanwalt, der im Monat so viel verdient wie sein von den Banken beauftragter Gegenspieler am Tag einstreicht, hat wenig Chancen, voran zu kommen. Und das ist offensichtlich vom Staat auch so gewollt. Der Staat verhält sich etwa so, wie ein Autoproduzent, der mit einem Serienmodell bei der Formel I mitfahren will. Da wird nichts draus! Die Politiker wollen offensichtlich nicht, dass die Banker, mit denen sie sich verbrüdert haben und von denen sie Spenden erhalten haben, nun der Strafjustiz zum Fraß vorgeworfen werden. Es bleibt dabei:
Die Kleinen hängt man und die Großen lässt man laufen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.